Entlang des Rheins gibt es jede Menge Sehenswürdigkeiten, die für die besonderen Momente auf einer Radreise sorgen können. Auf den folgenden Seiten finden Sie eine Auswahl der schönsten und beliebtesten Sehenswürdigkeiten am Rhein.

Sehenswürdigkeiten am Niederrhein

Kölner Dom - Sehenswürdigkeiten am Rhein

Kölner Dom

Kölner Dom

Ohne Zweifel ist der Kölner Dom das Wahrzeichen in der Metropole am Rhein. Mit seinen beiden über 157 Meter hohen Türmen ist der Dom weithin sichtbar und nach dem Ulmer Münster das zweithöchste Kirchenbauwerk in Europa. Selbst weltweit steht er Kölner Dom diesbezüglich an dritter Stelle. Er befindet sich nur wenige Schritte vom Rheinufer entfernt in unmittelbarer Nähe der berühmten Hindenburgbrücke und des Hauptbahnhofs. Weiterlesen

Sehenswürdigkeiten am Mittelrhein

Drachenquelle in Bad Honnef

Im 19. Jahrhundert galt das Wasser der Drachenquelle in Bad Honnef als heilsam. Die Menschen pilgerten in Scharen an den Rhein und kurten in den mineralhaltigen Wogen. 1906 entdeckte man, dass die Fluten der Drachenquelle in Bad Honnef auch hervorragend munden und eine niederländische Getränkefirma erwarb die Vertriebsrechte. Nun trat die Drachenquelle ihren Siegeszug um die ganze Welt an.Weiterlesen

Koblenz - Städte am RheinDas Deutsche Eck

Der Zusammenfluss von “Vater Rhein” und “Tochter Mosel” wurde Ende des 19. Jahrhunderts mit der Aufschüttung einer Landzunge kunstvoll in Szene gesetzt. Wo sich beide Flüsse ineinander ergießen, blickt das Reiterstandbild Wilhelm I. herab. Seinen Namen hat das Deutsche Eck dem Deutschen Orden zu verdanken.Weiterlesen

kasierin augusta denkmalKasierin Augusta Anlagen

Der südliche Teil der 3,5 Kilometer langen Koblenzer Rheinanlagen ist nach der ehemaligen deutschen Herrscherin Augusta benannt. Die Gattin Wilhelms I. ließ am Flussufer einen Spielplatz für ihre Tochter Luise anlegen und wacht mittels ihres schneeweißen Denkmals noch heute höchstpersönlich über das beliebte Naherholungsgebiet. Dessen Abschluss markiert der weitläufige Schwanenteich. Weiterlesen

schloss koblenzDas Kurfürstliche Schloss

Weil dem Kurfürsten und Erzbischof von Trier, Clemens Wenzeslaus von Sachsen die vormalige Behausung nicht repräsentativ genug erschien, gab er 1777 das Kurfürstliche Schloss in Auftrag. Im Stile des französischen Frühklassizismus in Koblenz errichtet, war das Kurfürstliche Schloss bereits 1793 bezugsfertig.Weiterlesen

Schloss Stolzenfels  - Sehenswürdigkeiten am Rhein

Schloss Stolzenfels

Schloss Stolzenfels

Das Schloss Stolzenfels befindet sich auf der linken Rheinseite unweit von Koblenz. Es thront hoch über dem Koblenzer Stadtteil Stolzenfels gegenüber der Mündung der Nahe in den Rhein. Zur Landesgartenschau in Koblenz im Jahr 2011 wurde das Schloss in großen Teilen renoviert und auch der ursprüngliche Zustand des Gartens wurde wieder hergestellt. Weiterlesen

Loreley - Sehenswürdigkeiten am Rhein

Loreley

Loreley

Ein besonderer Anziehungspunkt im UNESCO Welterbe Oberes Mittelrheintal ist die Loreley. Um keinen anderen Felsen am Rhein ranken sich so viele Sagen und Legenden. Der steil aufragende Schieferfelsen befindet sich am rechten Rheinufer in der Nähe von St. Goarshausen. Vom Aussichtspunkt hoch über dem Rhein genießen die Besucher einen fantastischen Blick auf die in diesem Bereich engen Kurven des Flusses und die berühmte Burg Katz. Weiterlesen

NiderwalddenkmalNiederwalddenkmal

Unter Kaiser Wilhelm I. kam es 1871 zur Einigung des Deutschen Reiches. Um dem neuen Nationalbewusstsein Ausdruck zu verleihen wurden im ganzen Land Gedenkbauten errichtet. Ihm zu Füßen gedeihen auf dem Rüdesheimer Berg edle Reben und hinter dem Niederwalddenkmal schwingen sich die dichten Baumreihen eine Landschaftsparks gen Horizont. Weiterlesen

Rheingau - Sehenswürdigkeiten am Rhein

Rheingau

Rheingau

Der Rheingau ist eine landschaftlich reizvolle Region entlang des Mittelrheins. Sie erstreckt sich rechtsrheinisch zwischen Walluf und Lorchhausen im Bundesland Hessen. Hier führt der Rhein Radweg durch eine vielseitige Landschaft zu Füßen des Taunus mit malerischen, vom Weinbau geprägten Ortschaften. Entlang dieses Streckenabschnitts sind zahlreiche Sehenswürdigkeiten wie Kirchen, Burgen und Schlösser zu entdecken. Weiterlesen

Kloster Eberbach

Von 1136 bis 1803 lebten, arbeiteten und forschten Mönche sowie Laienbrüder in Kloster Eberbach und machten es zu einem der bedeutendsten Konvente Europas. Die Bewohner lebten streng nach den Regeln des heiligen Benedikts und sollten selbst für ihren Lebensunterhalt sorgen. Sie arbeiteten auf den Ländereien um Kloster Eberbach und ernährten sich von selbst erzeugten Produkten. Dieser Umstand machte das Konvent für den Adel unattraktiv. Weiterlesen

Kurfürstliche Burg Eltville

Unmittelbar am Rhein gelegen, lässt die Kurfürstliche Burg von Eltville eine Begegnung mit Johannes Gutenberg zu. In ihren romantischen Gemäuern ist eine Gedenkstätte untergebracht. Da das Mainzer Domkapitel und der Papst 1328 zeitgleich unterschiedliche Mainzer Bischöfe einsetzten, rückte die Kurfürstliche Burg in den Fokus der Weltöffentlichkeit. Weiterlesen

 

Sehenswürdigkeiten am Oberrhein

mainzer domMainzer Dom

Noch während die Römer über halb Europa herrschten, soll Mainz schon ein einflussreiches christliches Gotteshaus besessen haben. Der Geschichtsschreiber Ammianus Marcellinus berichtet über die verheerende Plünderung der Rhein-Metropole und erwähnt darin auch eine Kirche. In ihr wurden die Gläubigen bei einem Opferfest überrascht. Der erste verbürgte Bischof von Mainz war der aus dem heutigen Frankreich stammende Sidonius. Weiterlesen

gutenberg museumGutenberg-Museum

Dem Mainzer Dom gegenüber liegt das Gutenberg-Museum. Die Radreisenden werden bei einem Rundgang auch auf einige Exemplare der Gutenberg-Bibel treffen. Zwischen 1452 und 1454 gedruckt, imitierte sie eine Handschrift und kam in 180facher Ausfertigung auf den Markt. Weil bis auf wenige Ausnahmen 42 Zeilen pro Seite verwendet wurden, trägt die Gutenberg-Bibel den Beinamen “B42″.Weiterlesen

kaiserdom wormsKasierdom Worms

Als kleinster der drei rheinischen Kaiserdome erscheint den Radreisenden das Wormser Gotteshaus im Stile er Romanik. Auf dem höchsten Punkt der Altstadt gelegen, überstrahlt der Kaiserdom Worms andere Bauten und ist damit vor den Hochwässern des Rheins sicher. Vor dem Nordportal soll sich der Nibelungensage nach der Königinnenstreit abgespielt haben. Brünhild und Krimhild fochten angeblich eine lautstarke Auseinandersetzung darüber aus, welcher ihrer Ehemänner als erster den Kaiserdom von Worms betreten durfte. Weiterlesen

Wormser Liebfrauenmilch - Sehenswürdigkeiten am Rhein

Quelle: Wikipedia

Wormser Liebfrauenmilch

Liebfrauenmilch ist vielen Weinkennern ein Begriff. Es ist ein deutscher Qualitätswein, der in der Pfalz, an der Nahe, im Rheingau und in Rheinhessen kultiviert wird. Dieser liebliche Weißwein wird heutzutage hauptsächlich für den Export angebaut und gekeltert. Seinen Ursprung hat der Wein in Worms rund um die Liebfrauenkirche. Weiterlesen

Speyer - Städte am RheinKaiserdom in Speyer

Die offizielle Bezeichnung des Kaiserdom zu Speyer lautet Domkirche St. Maria und St. Stephan. Der Speyerer Dom ist seit 1981 Weltkulturerbe und ist die größte noch existierende romanische Kirche der Erde. Baubeginn für den Dom zu Speyer war vermutlich das Jahr 1025 und wurde durch den salischen König und späteren Kaiser Konrad II. veranlasst. Weiterlesen

altpörtel speyerAltpörtel Speyer

Der Altpörtel in Speyer steht in einer Flucht mit dem Kaiserdom und ist über eine 700 Meter lange schnurgerade Prachtstraße mit jenem verbunden. Bei einer Höhe von 55 Metern meint das Altpörtel zu Speyer einen der höchsten Wehrtürme Deutschlands. Steht man an das Fahrrad gelehnt vor dem Altpörtel in Speyer, erscheint der Gedanke, dass er dereinst gesprengt werden sollte unvorstellbar. Der Pfälzische Erbfolgekrieg hatte 1689 große Teile der Stadt zerstört.Weiterlesen

dom speyerDom zu Speyer

Heinrich IV. weilte bevorzugt in seiner Kaiserpfalz in Speyer. Schon seinem Großvater Konrad II. lag die Stadt am Herzen. Weder er noch sein Sohn erlebten die Fertigstellung des Gotteshauses und so lag es an Heinrich, das monumentale Bauwerk im Jahre 1061 einzuweihen. Der Dom zu Speyer gehört zu den größten romanischen Kirchen den Globus. Die UNESCO hat ihn 1981 auf die Liste des Weltkulturerbes gesetzt.Weiterlesen

Jüdisches Bad Speyer

Weil die jüdischen Bewohner Speyers schweren Übergriffen ausgesetzt waren, nahm sie der Bischof der Stadt im Jahre 1096 bei sich auf. Er ermöglichte ihnen in unmittelbarer Nähe zum Dom ein neues Viertel zu erbauen. Eine Synagoge wurde ebenso konstruiert wie ein 1128 errichtetes Jüdisches Bad. Weiterlesen

straßburgPetit France

“Klein-Frankreich” – so nennen die Straßburger ihr wohl entzückendstes Viertel. Die Ill mäandert durch die schmucken Häuserzeilen und fädelt sich in mehrere Kanäle auf. Gelb, hellblau, rötlich und sogar lindgrün erstrahlen die alten Fachwerkbauten und verzaubern mit ihren blumengeschmückten Fenstersimsen. Weiterlesen

Straßburger Münster - Sehenswürdigkeiten am Rhein

Quelle: Wikipedia

Straßburger Münster

Das Liebfrauenmünster in Straßburg gehört zu den bedeutendsten Kathedralen in Europa und ist ein weithin sichtbares Bauwerk. Wie Straßburg selbst verbindet das Münster sowohl französische als auch deutsche Einflüsse miteinander. Mit dem Bau des Straßburger Münsters wurde im Jahr 1176 begonnen und die Fertigstellung erfolgte im Jahr 1439. Weiterlesen

Europaeisches ParlamentEuropäisches Parlament

Funkelnde Glasfassaden kündigen den Radfahrern ein stattliches Regierungsgebäude an. Als Europäisches Parlament meint die darin tagende Institution eine Besonderheit. Es ist die einzige, direkt vom Volk gewählte überstaatliche Instanz der Welt. Das bläulich schimmernde Gebäude liegt am beschaulichen Quai Mullenheim und grenzt an die pittoreske Orangerie.Weiterlesen

maison kammerzellMaison Kamerzell

Nördlich des Straßburger Münsters erhebt sich das wohl meist fotografierte Fachwerkhaus der Welt: Das Maison Kammerzell. Es wurde 1427 erbaut und Mitte des 16. Jahrhunderts mit einer imposanten Holzfassade verziert. Weiterlesen

Kaiserstuhl - Sehenswürdigkeiten am Rhein

Der Kaiserstuhl

Kaiserstuhl

Der Kaiserstuhl ist ein kleines und isoliertes Mittelgebirge in der südlichen Oberrheinebene. Das Gebirge ist vulkanischen Ursprungs und erreicht eine Höhe von knapp 557 Metern. Der Kaiserstuhl liegt nordwestlich von Freiburg und kommt auf eine Länge von 15 Kilometer bei einer maximalen Breite von 12,5 Kilometer. Trotz seiner geringen Größe wartet der Kaiserstuhl mit einer nicht für möglich gehaltenen Artenvielfalt auf. Weiterlesen

Kloster FreiburgAugustinermuseum Freiburg

Will man die Bedeutung des Augustinermuseum Freiburg erfassen, hält nur das Unterlinden-Museum von Colmar einem Vergleich stand. Die Kunstwerke im Augustinermuseum Freiburg entstammen sowohl dem Mittelalter wie auch der barocken Epoche. Untergebracht ist die Sammlung in den Räumlichkeiten des ehemaligen Klosters der Augustinereremiten. Weiterlesen

Historisches Kaufhaus Freiburg

Zwei Erker und vier Arkaden dominieren die Front eines bemerkenswerten Gebäudes: Als Historisches Kaufhaus von Freiburg verdient der rotleuchtende Bau am Münsterplatz besondere Beachtung. Er wurde bereits im 14. Jahrhundert errichtet und von den Freiburgern zur Abwicklung der Zölle sowie als Warenumschlagsplatz benutzt. Im 20. Jahrhundert war das Gebäude zeitweilig Badisches Parlament. Weiterlesen

Kurpark BadenweilerKur- und Schlosspark Badenweiler

Eine mittelalterliche Burgruine überragt den weitläufigen Kur- und Schlosspark von Badenweiler. Zahllose Wanderwege schlängeln sich durch hübsche Wäldchen und entspannen Körper, Geist und Seele. An manchen Tagen ist die klimatische Besonderheit der Anlagen tatsächlich mit allen Sinnen spürbar. Weiterlesen

Römische_BadruineRömische Badruine Badenweiler

Als die Römer ganz Süddeutschland unter ihre Kontrolle brachten, stießen sie auf dem heutigen Stadtgebiet von Badenweiler auf Thermalquellen. Die Therme von Badenweiler war einst beliebten Aufenthaltsort für Legionäre und Stadthalter. Weiterlesen

munster-freiburgMünster Freiburg

Über 300 Jahre bauten die Freiburger an ihrem Gotteshaus und ließen ihr architektonisches Verständnis im 116 Meter hohen Turm gipfeln. Im 14. und 15. Jahrhundert erhob jener den Münster in Freiburg zu einem der höchsten Gebäude der Welt. Folgen Reisende dem Rhein-Radweg, werden sie den rötlich schimmernden Münster von Freiburg bereits aus weiter Ferne erkennen können. Weiterlesen

Römermuseum Augst - Sehenswürdigkeiten am Rhein

Das Römermuseum Augst

Römermuseum Augst

Zwischen Rheinfelden und Basel befindet sich mit dem Römermuseum Augst eine Sehenswürdigkeit, die bei einer Tour entlang des Hochrheins ein unbedingtes Muss ist. Das Römermuseum ist aber bei Weiten nicht alles, was es hier aus römischer Zeit zu betrachten gibt. In den Gemeinden Kaiseraugst und Augst sind mehr als zwanzig Freilichtschauplätze zu sehen. Weiterlesen

Schloss Beuggen

Der Deutsch Orden herrschte ein halbes Jahrtausend lang über Mitteleuropa und hinterließ dem Kontinent beeindruckende Bauten. Eines davon meint Schloss Beuggen. Es gehörte nicht nur zu den prunkvollsten Errungenschaften der Ordensgemeinschaft sondern meint auch die älteste. Von hier aus begann der Aufstieg der ritterlichen Mönche und so empfiehlt es sich, auf dem riesigen Schlossgelände Halt zu machen.Weiterlesen

Rheinfall  - Sehenswürdigkeiten am Rhein

Der Rheinfall

Rheinfall

Der Rheinfall ist einer der spektakulärsten Wasserfälle in Europa und liegt etwa vier Kilometer westlich der Stadt Schaffhausen in der Schweiz. Zwischen der rechtsrheinischen Gemeinde Neuhausen und dem linksrheinischen Laufen stürzt der Rhein auf einer Breite von 150 Metern imposante 23 Meter in die Tiefe. Weiterlesen

Sehenswürdigkeiten an Alpenrhein und Bodensee

Rheinbruecke KonstanzAlte Rheinbrücke

Im Herzen von Konstanz schlägt sich die Alte Rheinbrücke über den Seerhein und fungiert als bedeutungsvolle Landmarke. Ab ihren Pfeilern und Bögen erfolgt die Kilometrierung des Flusses. Wer zusehen möchte, wie sich einer der größten europäischen Ströme gen Nordsee aufmacht, pausiert auf dem Fahrradweg der Brücke. Unten strömt das blaue Bodenseewasser dahin und verwandelt sich just in jenem Moment in die Fluten des Rheins. Weiterlesen

Archäologisches Landesmuseum Konstanz

Pfahlbauten, Einbaumboote, Waffen und ein mittelalterliches Handelsschiff – all jene Zeitzeugen gilt es im Archäologischen Landesmuseum Konstanz zu bestaunen. Letzterem Exponat wurde gar ein eigener, gläserner Anbau gewidmet. Das älteste im Bodensee gefundene Boot stammt aus dem 14. Jahrhundert. Es wurde als Lastenkahn benutzt und verband die Menschen diesseits und jenseits des Wassers. Weiterlesen

Muenster KonstanzKonstanzer Münster

Von 1414 bis 1418 kam es am Bodensee zum größten und bedeutungsschwangersten mittelalterlichen Kongress nördlich der Alpen. Der Konstanzer Münster schien für diese so wegweisende Veranstaltung der ideale Ort zu sein. Seine Grundmauern gehen auf das 6. Jahrhundert zurück und bezeugen die tiefe christliche Verwurzelung im deutschen Sprachraum. Weiterlesen

Bodensee - Sehenswürdigkeiten am Rhein

Der Bodensee

Bodensee

Der Bodensee ist mit einer Fläche von 536 Quadratkilometern Deutschlands größter See. Neben Deutschland haben auch die Schweiz und zu einem kleineren Teil Österreich Anteil am „Schwäbischen Meer“. Am südlichen, zu Österreich gehörenden Ufer, mündet der Rhein aus den Alpen kommend in den Bodensee. In Konstanz verlässt der Seerhein den See und nimmt über den Rheinsee und Untersee seinen weiteren Lauf entlang der deutsch-schweizerischen Grenze.Weiterlesen

Insel MainauInsel Mainau

Nördlich der Konstanzer Altstadt dümpelt ein Eiland inmitten des Bodensees, dass Radreisende zum Staunen, Verweilen und Erkunden anregt. Die hübsche Insel Mainau schmückt sich mit hunderttausenden Blumen und einem prächtigen Schloss. Es lohnt, das Fahrrad über die kleine Brücke zu lenken, die die Insel mit dem Stadtgebiet verbindet und alsdann sich nur mehr dem Genuss hinzugeben. Weiterlesen

Via Mala

Sie galt als eine der gefährlichsten Straßen des römischen Reichs und hat bis heute nichts von ihrer Faszination verloren: Die Via Mala schneidet sich tief in die malerische Bergwelt Graubündens ein und lässt den Blick auf rauschende Wassermassen und steile Felsflanken zu. Wer ihnen begegnen möchte, muss schwindelerregende Treppen hinabsteigen. Auf einer Länge von acht Kilometern zwängt sich der Hinterrhein unweit von Chur durch die Bergmassive und inspirierte die Menschen seit jeher. Weiterlesen

Rheinschlucht

Ruinaulta – Rheinschlucht

Ruinaulta

Dort wo der Vorderrhein noch jung ist, stellt sich ihm sogleich eine imposante Schlucht in den Weg. Die Ruinaulta liegt nahe der schweizerischen Gemeinde Reichenau und separiert die Glarner von den Lepontinischen Alpen. Vor 10.000 Jahren kam es zu einem gewaltigen Felssturz. Schon damals floss der Rhein gen Norden. In Folge des Filmser Bergsturzes, im Übrigen einem der größten der Erdgeschichte, staute sich das Flusswasser zu einem gewaltigen, rund 25 Kilometer langen See auf. Weiterlesen