Liebfrauenmilch ist vielen Weinkennern ein Begriff. Es ist ein deutscher Qualitätswein, der in der Pfalz, an der Nahe, im Rheingau und in Rheinhessen kultiviert wird. Dieser liebliche Weißwein wird heutzutage hauptsächlich für den Export angebaut und gekeltert. Seinen Ursprung hat der Wein in Worms rund um die Liebfrauenkirche.

Wormser Liebfrauenmilch - Sehenswürdigkeiten am Rhein

Quelle: Wikipedia

Die berühmte „Lieben Frauen Milch zu Worms“ wurde erstmalig im Jahr 1744 erwähnt. Diese Bezeichnung durfte in jenen Jahren nur verwendet werden, wenn die Trauben der Liebfrauenmilch im Bereich des Turmes der Liebfrauenkirche reiften. Entscheidend war dabei, wie weit der Kirchturm seinen Schatten warf. Heute wird die echte Wormser Liebfrauenmilch unter dem Namen „Wormser Liebfrauenstift-Kirchenstück“ von vier Winzern angebaut und vermarktet. International bekannt wurde die Wormser Liebfrauenmilch im 19. Jahrhundert.

Der Winzer Valckenberg kaufte einen großen Teil der Weinberge um die Liebfrauenkirche und baute mit dieser Marke ein Exportgeschäft auf. Zu Beginn des 20. Jahrhunderts war dieser Weißwein sehr geschätzt und selbst das britische Königshaus und der Schriftsteller Charles Dickens genossen die Wormser Liebfrauenmilch.