Das Schloss Stolzenfels befindet sich auf der linken Rheinseite unweit von Koblenz. Es thront hoch über dem Koblenzer Stadtteil Stolzenfels gegenüber der Mündung der Nahe in den Rhein. Zur Landesgartenschau in Koblenz im Jahr 2011 wurde das Schloss in großen Teilen renoviert und auch der ursprüngliche Zustand des Gartens wurde wieder hergestellt.

Schloss Stolzenfels - Sehenswürdigkeiten am Rhein

Quelle: Wikipedia

Sein heutiges Aussehen erhielt Schloss Stolzenfels in den 1820er Jahren auf Veranlassung des Königs Friedrich Wilhelm IV. Erbaut wurde die Anlage viel früher als kurtrierische Zollburg. Den Auftrag dazu gab der Trierer Erzbischof Arnold II. von Isenburg im 13. Jahrhundert und ließ die Burg Stolzenfels gegenüber der Burg Lahneck errichten. Heute ist das Schloss ein touristisches Highlight am Mittelrhein. Zu besichtigen sind das Torgebäude, der gotische Wohnturm und der Palas mit Rittersaal und der Bergfried. Besonders beeindruckend sind die Wandmalereien im Wohnturm, die zu den herausragenden Beispielen der rheinischen Hochromantik gehören. Lohnenswert ist der Besuch am zweiten Samstag im August, wenn der Rhein in Flammen steht und Schloss Stolzenfels prächtig illuminiert wird. Mehr Informationen, auch über Eintrittsgelder und Öffnungszeiten, gibt es auf der offiziellen Seite des Schlosses.