Insel MainauNördlich der Konstanzer Altstadt dümpelt ein Eiland inmitten des Bodensees, dass Radreisende zum Staunen, Verweilen und Erkunden anregt. Die hübsche Insel Mainau schmückt sich mit hunderttausenden Blumen und einem prächtigen Schloss. Es lohnt, das Fahrrad über die kleine Brücke zu lenken, die die Insel mit dem Stadtgebiet verbindet und als dann sich nur mehr dem Genuss hinzugeben. Gerade im Frühjahr erblühen Arrangements in den schillerndsten Farben. Skulpturen aus Stiefmütterchen, Tulpen und Rosen dominieren die Gärten und rund um die barocke Schlosskirche St. Marien recken sich Palmen in den Himmel. Die exotischen Gewächse gedeihen im milden Bodenseeklima besonders gut und erwecken das Gefühl, sich in mediterranen Gefilden zu befinden. Ein sehenswertes Highlight der Blumeninsel ist das Schmetterlingshaus. Circa 80 verschiedene Spezies flattern durch die 26 Grad warmen Lüfte und landen auf Farnen oder Seerosen. Rund 1000 Quadratmeter stehen den farbenfrohen Faltern zur Verfügung – nirgendwo in Deutschland existiert ein größeres Schmetterlingshaus.

Zur offiziellen Webseite der Insel Mainau